DEIKE, MANAGER

MBA MIT Sloan School of Management

„MEINE KOLLEGEN BEGEISTERN MICH JEDEN TAG UND VON IHNEN KANN ICH UNGLAUBLICH VIEL LERNEN.“

Wie kam es zu deiner Bewerbung bei Bain?

Nach meinem MBA wollte ich mich breiter aufstellen. Bei Bain habe ich genau diese Chance gesehen. Die Fragestellungen, die an uns herangetragen werden, sind sehr unterschiedlich und komplex. Das ist genau die Art von Herausforderung, die mich jeden Tag aufs Neue motiviert. Unsere marktführende Position in der Beratung von Private-Equity-Unternehmen und somit die Möglichkeit, Unternehmen aus der Investorenperspektive zu betrachten, war ebenfalls ein Kriterium, mich bei Bain zu bewerben.

Welche Verantwortung kommt dir in deiner Rolle als Managerin zu?

Als Managerin leite ich Projektteams, bin primärer Ansprechpartner für den Kunden und stehe im Zentrum der inhaltlichen Gestaltung. Bei mir laufen die Fäden für die Problemlösung des Gesamtprojektes zusammen. Die Orchestrierung der Arbeitspakete und Formulierung eines Gesamtergebnisses ist der spannendste Teil meines Aufgabenbereichs. Eine weitere sehr erfüllende Aufgabe ist die Rolle als Coach und Mentor für meine Teammitglieder. Auch über die Projekte hinaus entwickeln sich oft enge Mentorenbeziehungen, die mir sehr viel Freude bereiten.

Wie schätzt du deine weitere berufliche Entwicklung bei Bain ein?

Unterschiedliche nationale und internationale Trainings- und Förderungsprogramme auf jeder Karrierestufe bieten mir die Möglichkeit, mich individuell weiterzuentwickeln. Darüber hinaus ist Bain von einer starken Feedback-Kultur geprägt. Halbjährliche Leistungsbeurteilungen geben das nötige Feedback, um sich optimal weiterzuentwickeln. Auch schätze ich den Austausch mit meinem Mentor, der mir mit dezidiertem, individuellem Feedback und Tipps jederzeit zur Seite steht.